NEUES2021-03-05T10:05:03+01:00

covid als Anlass

2020 hat sich das öffentliche Leben gewandelt.
Freiheit und Zukunftsgestaltung wurden von Politik und Beratern mit immer neuen Regeln überschüttet. Und das weltweit! Man möchte ein Virus in den Griff bekommen … aber z.B. der Distelfalter fliegt bis zu tausend Meter hoch und von Europa nach Westafrika.
2020 wurden die Zwillinge von Krems, die unter einer Mammutschulter begraben, aufgefunden wurden, auf 31.000 Jahre taxiert – also, die Menschheit lebt schon lange.
Interessant finde ich, dass die Weltbevölkerung 2020 um 81 Mio. Menschen gewachsen ist, ähnlich wie in den Jahren zuvor, siehe worldometers.info

tuhuus

Am 1.10.2020 wurden vier Skulpturen an die Wohnstätte Stade übergeben.
Zum 95-jährigen Jubiläum. Bei den ersten Arbeiterwohnungen nach dem 1. Weltkrieg.

times, they are changing

… so etwa sang der junge Bob Dylan mit 23 Jahren:
Kommt zusammen Leute, wo immer Ihr auch seid,
und bemerkt, dass das Wasser um Euch herum gestiegen ist.
… fangt an zu schwimmen oder sinkt wie ein Stein,
denn die Zeiten ändern sich.
Redet nicht zu früh, sondern schaut genau hin und erforscht die Situation von allen Seiten – rundum.
Die Skulptur steht im Raum, und wir begreifen sie ansatzweise, wenn wir herum gehen und ihre Veränderung im Schauen bemerken. Aber auch das Licht der Umgebung zeigt immer wieder neue Seiten.
Insofern ist der Umgang mit Skulptur ein Training für ein globales, umfassendes Denken.
Fühlen Sie sich ermuntert, eine Skulptur zu kaufen oder selbst zu entwickeln.

AUSSTELLUNG IN STADE: ‘FREUDIG MITDENKEND BEWEGEN’

Steinskulpturen von Thomas Werner

Kommen Sie mit Freunden zu Steinen und Apfelpunsch.

Samstag, 16. November von 13-16 Uhr oder
Sonntag, 17. November von 13-16 Uhr

Kuratorin: F. Klose, Hamburg

STADE-OTTENBECK, JULIUS-LEBER-WEG 37

Kunstinsel Buxtehude: ‘Wellenboot #2’ ist auf dem Wasser

Am 13. April 2019 wird die Kunstinsel 2019 eröffnet. Das Objekt bleibt bis März 2020 auf dem Wasser.

Übergabe STADER SEEZEICHEN

Am 3.12.2018 wird die Skulpturengruppe ‘STADER SEEZEICHEN’ von den Förderern an die Bürgermeisterin der Hansestadt Stade, Silvia Nieber, übergeben.

Nach oben